Ratenkredite

Rückwärtssparen, wenn nicht genügend Zeit vorhanden ist.

Jeder zweite Haushalt in Deutschland besitzt einen Privatkredit – Das heißt, wenn Sie keinen Kredit haben, hat höchstwahrscheinlich Ihr Nachbar einen Kredit!

adult-chart-close-up-1043514

Ein Privatkredit wird immer auf eine bestimmte Laufzeit geschlossen, in der Regel mit zwei Vertragspartner, Kreditgeber (Bank) und dem Kreditnehmer (Kunde). Ein Privatkredit hat immer einen festen Zins und eine feste Rate.

Meist kann auch eine Sondertilgung vereinbart werden, sodass der Kredit zum Teil aber auch komplett zurückbezahlt werden kann. In der Regel verlangen die Banken keine Sicherheiten für den Privatkredit.

Die Höhe des Zinses hängt von vielen Faktoren ab, wie dem Verdienst, Dauer der Beschäftigung, Art der Beschäftigung, Schufa, Familienstand und vielen weiteren Faktoren. Als Verwendungszweck kommen Konsumausgaben des Privathaushalts, Umschuldung anderer Kredite oder auch Mitfinanzierung von Baufinanzierungen in Frage. 

Jeder zweite Haushalt in Deutschland besitzt eine Privatkredit mit einem durchschnittlichen Zins von 7,99%. Das ist ganz schön hoch.

Jeder zweite Privatkredit wird mit einer Restkreditversicherung abgeschlossen. Eine Restkreditversicherung wird in drei Sparten aufgeteilt und kann flexibel hinzugefügt werden. Folgende Risiken sind versicherbar, wie der Todesfall, der Verlust Ihres Arbeitsplatzes und eine längere Krankheit. Eine Absicherung kann, muss aber nicht sinnvoll sein. Dies hängt von vielen Faktoren ab, wie die Kredithöhe, die Kreditlaufzeit und den bestehenden persönlichen Versicherungsschutz. 

Um einen Kredit zu beantragen, braucht die Bank in der Regel folgende Unterlagen: 

-Lohnabrechnungen der letzten drei Monate, Nachweis über sonstige Einnahmen

-Kontoauszüge der letzten acht Wochen

-Personalausweis oder Reisepass

-Mietbelastung/ bei Eigentum die Kreditrate

-Kreditvertrag zu bestehenden Krediten

Oft werden bestehende Kredite zusammengefasst, sodass durch die frei werdenden Kreditraten, der Vermögensaufbau nachhaltig betrieben werden kann. 

Die häufigsten Fragen:

Die Beantragung eines zweiten Kredites oder einer Aufstockung ist jederzeit möglich. Hierfür können Sie einfach einen erneuten Kreditantrag stellen.

Die Rückzahlung erfolgt in monatlich gleichbleibenden Raten jeweils zum Ersten oder 15. eines Monats. Die Raten werden automatisch vom angegebenen Konto abgebucht.

Nein, der Zinssatz bleibt über die gesamte Laufzeit gleich.

Ja, fast immer sind Sondertilgungen jederzeit per Überweisung direkt auf das Kreditkonto möglich. Allerdings gibt es immer noch Banken die Sondertilgungen gar nicht oder nur begrenzt zulassen.

Die vorzeitige Rückzahlung / Tilgung steht Ihnen in der Regel frei. Auch hier sollten vor Kreditabschluss, diese Punkte genau beleuchtet werden.

Hier gibt es keine Antwort mit Ja oder Nein, da immer genau und individuell geprüft werden muss in wie weit Sie anderweitige Absicherungen haben und wie hoch die Darlehenssumme und Laufzeit ist.

Dies hat diverse Faktoren, wie Ihre persönliche Bonität, Schufa, Einkommen, Alter, Beschäftigungsdauer, Familienstand und viele weitere Punkte. 

Ja, das kann schon Sinn machen, da Sie nur einen Kredit und nur eine Rate haben. Außerdem besteht die Möglichkeit teure Kredite abzulösen. In den meisten Fällen senken Sie Ihre monatliche Raten und haben wieder finanziellen Spielraum um Vermögensaufbau zu betreiben. 

Persönliche Beratung