Glasversicherung

Kennen Sie die Spider App?

Sie ist unterhaltsam, macht aus jedem normalen Text ein Rätsel und kostet Sie beim Deinstallieren rund 250 bis 400 €.

casual-cellphone-contemporary-1471752

Wer der Meinung ist, dass die Glasversicherung in der Hausratsversicherung integriert ist, irrt sich. Dieser Irrtum hat schon zu viel Unmut und Ärger gesorgt. 

Eine Glasversicherung ist für einen Mieter, aber auch einem Immobilienbesitzer wichtig. Alle Verglasungen, aber auch das Cerankochfeld und die Smartphone-Displays sind mittlerweile durch die Glasversicherung abgedeckt.

Die häufigsten Fragen:

Glas ist leicht zerbrechlich. Wenn Verglasungen an Ihrer Wohnung, Ihrem Haus oder Mobiliar beschädigt werden, sind oft hohe Rechnungen für den Ersatz die Folge. Schützen Sie sich vor diesen Kosten mit der Glasversicherung. Mobiliarverglasung: Versichert sind Bruchschäden an Scheiben aus Glas oder Kunststoff, z. B. von Bildern, Schränken, Vitrinen oder Spiegeln.
Gebäudeverglasung: Versichert sind Bruchschäden an Scheiben aus Glas oder Kunststoff, z. B. von Fenstern, Türen, Wintergärten oder Duschkabinen.
Weitere Verglasung: Der Versicherungsschutz erstreckt sich beispielsweise auch auf: Glaskeramik-Kochflächen, Aquarien, Terrarien und das Blindwerden von Isolierverglasungen.


Je nach Anbieter ist auch das Smartphone-Display (durch Eigenverschulden) mitversichert. 

Eingereicht werden sollten: Anschaffungsrechnung, Lichtbilder und ein Kostenvoranschlag.

Persönliche Beratung